Schlagwort-Archiv: EEG-Umlage

Energiekosten in Privathaushalten

Die Grafiken zeigen Stand und Entwicklung der Strom-, Wärme- und Kraftstoffkosten eines Drei-Personen-Musterhaushaltes. Weiterlesen

Bundesnetzagentur denkt über dynamische EEG-Umlage nach

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) scheint den in einer Studie des Think-Tank Agora Energiewende hervorgebrachten Vorschlag aufzunehmen, die EEG-Umlage zu flexibilisieren. Das berichtet das Energiemagazin BIZZ energy today mit Bezug auf die BNetzA. In einem Online-Beitrag legt das Magazin dar, wie das Konzept der flexiblen EEG-Umlage funktioniert. Die grundsätzliche Idee dahinter sei, die Umlage vom Markt abhängig zu machen, so dass der Verbrauch der Nachfrage angepasst und das Stromnetz somit entlastet wird. Weiterlesen

BEE erwartet stabile EEG-Umlage bis 2017

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) rechnet mit einer stabilen EEG-Umlage bis 2017. Für 2015 sinkt die Umlage nach Berechnungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) von zurzeit 6,24 Cent auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde (kWh) Ökostrom. Der BEE erwartet für 2016 eine Umlage von 6,05 Cent/kWh und für 2017 von 6,2 Cent/kWh. „Die Zeiten deutlich steigender EEG-Umlagen sind vorbei“, sagt BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk. „2015 sollten die Stromkonzerne die seit Jahren fallenden Börsenstrompreise endlich an alle Stromkunden weitergeben.“ Weiterlesen

Windenergie stabilisiert Strompreise – EEG-Umlage könnte stärker sinken

„Der Bundesverband Erneuerbare Energien hatte bereits vor einem Monat auf die 2015 081sinkende EEG-Umlage hingewiesen. Immer deutlicher wird, dass angesichts der sinkenden Stromgestehungskosten neuer Erneuerbarer Energien Anlagen die Zeiten deutlich steigender EEG-Umlagen vorbei sein könnten. Gerade die preiswerte Windenergie an Land stabilisiert mit Vergütungen von durchschnittlich unter 7 Cent je Kilowattstunde die Strompreise“, machte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes WindEnergie, deutlich.
Weiterlesen

Der Strompreis 2014 und seine Bestandteile

Der Anteil Erneuerbarer Energien am deutschen Stromverbrauch steigt erfreulicherweise kontinuierlich an. Das Wachstum der Erneuerbaren Energien sorgt für einen innovativen Wirtschaftssektor, mehr Versorgungssicherheit und Klimaschutz. Den Umbau unserer Energieversorgung gibt es allerdings nicht zum Nulltarif.

Weiterlesen

Strompreis: Große Unterschiede zwischen Haushalten und Industrie

Während der Strompreis für private Haushalte seit 2008 um 38 Prozent gestiegen ist, ist er für die energieintensive Industrie um ein Prozent gefallen – auch wegen Rabatten bei der EEG-Umlage. Das ergibt sich aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der bündnisgrünen Bundestagsfraktion, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Weiterlesen

Prognose über Höhe der EEG-Umlage 2015

Während die Diskussion um die Höhe der EEG-Umlage in den zurückliegenden Jahren vor allem den September spannend machte, kam das Thema 2014 schon im August auf’s Tableau. Der Blick auf das mit 1,06 Milliarden im Plus stehende EEG-Umlage-Konto ließe den Schluss zu, dass die EEG-Umlage im nächsten Jahr zum ersten Mal seit langem wieder sinken werde. Weiterlesen

Entwicklung von EEG-Umlage und Börsenstrompreise

Grafik zur Entwicklung der Börsenstrompreise und der EEG-Umlage im Zeitraum 2008-2014 Weiterlesen

Strompreis 2014 und seine Bestandteile

Der Anteil Erneuerbarer Energien am deutschen Stromverbrauch steigt erfreulicherweise kontinuierlich an. Das Wachstum der Erneuerbaren Energien sorgt für einen innovativen Wirtschaftssektor, mehr Versorgungssicherheit und Klimaschutz. Den Umbau unserer Energieversorgung gibt es allerdings nicht zum Nulltarif. Weiterlesen

Bundestag stimmt für EEG-Reform

Ende Juni hat der Bundestag die Reform der Ökostromförderung beschlossen. Sie soll im August in Kraft treten, nachdem das Gesetz auch im Bundesrat behandelt wurde und von der Europäischen Union geprüft wurde. Die Parlamentarier haben dafür votiert, in Zukunft den Ausbau Erneuerbarer Energien zu deckeln. Die finanzielle Förderung neuer Erneuerbare-Energien-Anlagen soll im Schnitt auf 12 Cent je Kilowattstunde (kWh) sinken. Weiterlesen